Viele Menschen lassen sich früher oder später die Weisheitszähne entfernen. Häufig sind es prophylaktische Gründe, wie die Vermeidung von Bissstörungen oder die Verringerung des Risikos für Zahnleiden, die ausschlaggebend für die Entscheidung für eine Extraktions-Operation sind. Manchmal ist aber auch einfach kein Platz mehr im Gebiss für vier weitere Zähne.

Auch hier bei Kleinert+Kleinert haben unsere Patienten und Patientinnen aus Zuffenhausen und Umgebung die Möglichkeit, ihre Weisheitszähne entfernen zu lassen. Unser Zahnarzt und Oralchirurg Dr. Jan Kleinert beantwortet Ihnen gerne alle Fragen dazu.

Besitzen Sie noch all Ihre Weisheitszähne oder zählen Sie zu den Menschen, die nicht mehr alle oder sogar gar keine mehr haben? In jedem Fall werden die folgenden Forschungsergebnisse zu Auswirkungen der Weisheitszahnentfernung auf den Geschmackssinn für Sie interessant sein, denn Sie könnten bereits jetzt oder auch in Zukunft davon betroffen sein.

Studie zeigt positive Auswirkungen einer Extraktion der Weisheitszähne auf den Geschmackssinn

Einige Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Weisheitszahnentfernung, wie Sie unser Zahnarzt Dr. Jan Kleinert hier in Zuffenhausen durchführt, zu optimalisieren. Zu den Forschungsgebieten zählen unter anderem die Vorgehensweise zur Entfernung oder auch die Schmerzbehandlungen nach der operativen Extraktion der Weisheitszähne.

Manche beschäftigen sich jedoch mit den langfristigen Folgen einer Entfernung dieser Zähne, so auch Forscher und Forscherinnen der University of Pennsylvania in Philadelphia. In einer Studie konnten sie eine äußerst interessante Beobachtung machen. Anders als in früherer Forschung zeigte eine Untersuchung der Geschmacksknospen von 1255 Patienten und Patientinnen, dass sich der Geschmackssinn einer Person nach einer Entfernung der Weisheitszähne verbessern kann – und dass diese Verfeinerung sogar bis zu 20 Jahre lang anhalten kann! Von den untersuchten Patienten und Patientinnen hatten 891 in den letzten 20 Jahren eine Extraktion mindestens einer ihrer Weisheitszähne erfahren, die restlichen 364 besaßen noch alle Weisheitszähne und wurden der Kontrollgruppe zugeordnet. Für die Untersuchung mussten alle Probanden und Probandinnen Substanzen verschiedener Zusammensetzung probieren und schließlich beurteilen, ob es sich um eine salzige, süße, saure oder bittere Flüssigkeit handelte. Die Gruppe der Probanden und Probandinnen ohne Weisheitszahnentfernung beendete diesen Test bei allen vier Geschmacksrichtungen weniger erfolgreich als Studienteilnehmer aus der Extraktions-Gruppe. Daraus lässt sich schließen, dass sich eine Entfernung der Weisheitszähne positiv auf die Geschmacksfähigkeit einer Person auswirken kann.

Doch warum ist das so? Bis jetzt konnte keine Begründung wissenschaftlich bestätigt werden, weshalb weitere Forschung auf diesem Gebiet unvermeidbar ist. Dennoch haben die Forscher und Forscherinnen der University of Pennsylvania natürlich eine plausible Vermutung: Es besteht die Möglichkeit, dass die Empfindlichkeit im Mund erhöht wird, weil die Nerven an den Geschmacksknospen bei der OP beeinträchtigt werden.

Weisheitszahnentfernung bei Ihrem Zahnarzt in Zuffenhausen

Mit Dr. Jan Kleinert haben Sie einen Experten der Zahnmedizin gefunden, zu dessen Leistungsspektrum die Oralchirurgie gehört. Zur Oralchirurgie zählen alle zahnmedizinisch-chirurgischen Eingriffe direkt in der Mundhöhle. Dazu gehört auch die Entfernung der Weisheitszähne. Die Expertise sowie langjährige Erfahrung unseres professionellen Zahnarztes garantieren Ihnen einen schonenden Eingriff, sodass Sie keine Angst vor einer Weisheitszahnentfernung haben müssen.

Vereinbaren Sie einen Beratungs-Termin in Zuffenhausen unter der Nummer +49 711 873966 oder mit unserem online Kontaktformular. Unser Zahnarzt behandelt Patienten und Patientinnen von nah und fern, deshalb ist es egal, ob Sie aus Korntal, Weilimdorf, Feuerbach oder Kornwestheim kommen. Wir freuen uns auf Sie. Und wer weiß, vielleicht können auch Sie im Anschluss von einer Verbesserung Ihres Geschmackssinns berichten.