Die Zahnärzte Kleinert+Kleinert aus Zuffenhausen nutzen neue und innovative Verfahren zum Erhalt Ihrer Zahngesundheit. Über eine dieser Methoden, die Kariesinfiltration (Icon®-Therapie), möchten wir Sie an dieser Stelle näher informieren.

Karies gehört zu den am häufigsten auftretenden Zahnerkrankungen. Um Karies zu entfernen, kommt in den meisten Fällen der Dentalbohrer zum Einsatz. Das ist nicht nur unangenehm, sondern beschädigt teilweise auch den gesunden Zahnschmelz. Bei der Kariesinfiltration handelt es sich um ein äußert schonendes Verfahren. Bei frühzeitiger Erkennung, also noch bevor ein Loch entstanden ist, kann Karies auch ganz ohne Bohren zum Stillstand gebracht werden.

Karies entsteht durch bakterielle Belege, die den Zahnschmelz befallen. Die Bakterien greifen den Schmelz mit einer von ihnen produzierten Säure an und demineralisieren die Zahnoberfläche. In einem frühen Stadium ist deshalb an der Zahnschmelzoberfläche bereits ein Mineralverlust erkennbar, der sich durch Veränderungen der Zahnfarbe, sogenannte „White Spots“, bemerkbar machen kann. Die Oberfläche wird porös, und leicht können Löcher entstehen.

Karies ohne Bohren stoppen

Ziel der neuartigen Methode ist in erster Linie der Zahnerhalt; darum werden die brüchigen Stellen erst einmal stabilisiert – ganz ohne Schmerzen und Bohren. Mithilfe von flüssigem Kunststoff, der auf den erkrankten Zahn aufgetragen wird, kann der Karies in einem frühen Stadium gestoppt werden. Zunächst wird jedoch mit einem Ätzgel die betroffene Stelle vorbehandelt. Dadurch werden die Poren des Zahnschmelzes geöffnet und für die eigentliche Behandlung vorbereitet. Denn erst dadurch können sie den flüssigen Kunststoff aufnehmen, der auf den Zahn aufgetragen wird. Mit Licht wird die Stelle durch unsere Zähnärzte bei Kleinert+Kleinert ausgehärtet. So wird der Zahn langfristig und unauffällig stabilisiert. Zusätzlich zur Behandlung des kariösen Zahns wird auch die betroffene Stelle wieder zahnfarblich angepasst, sodass die Methode problemlos im Frontzahnbereich angewendet werden kann. Die zuvor sichtbaren weißen Flecken sind nun fast völlig verschwunden. Dennoch gilt: Eine gute häusliche Zahnpflege, regelmäßige Prophylaxe beim Zahnarzt in Zuffenhausen und eine professionelle Zahnreinigung lassen Karies häufig erst gar nicht entstehen.

Neben dem herkömmlichen Verfahren, die betroffene Stelle mit einer zahnfarbenen und besonders verträglichen Kompositfüllung zu verschließen, bietet sich die Icon®-Methode vor allem für die schwer erreichbaren Zahnzwischenräume an. Welche der beiden Methoden für die Behandlung Ihrer Zähne infrage kommt, wird jeweils individuell entschieden. Gern beraten wir Sie in unserer Zahnarztpraxis in Zuffenhausen zu dieser neuartigen und schonenden Methode, die natürliche Zahnsubstanz zu erhalten.

Blog via E-Mail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um unsere News zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.