Senioren verfügen immer länger über ihre natürlichen, eigenen Zähne und sind vergleichsweise erst in sehr viel fortgeschrittenerem Alter auf ihre „dritten Zähne“ angewiesen. Der Grund liegt in der guten Vorsorge, die mit endodontologischen Konzepten ermöglicht wird. Dieses spezielle Fachgebiet der Zahnmedizin beschäftigt sich ausschließlich mit der Zahnerhaltung, die Therapiemöglichkeiten entwickeln sich in dieser jungen Disziplin schnell weiter. Innovative Konzepte machen es deshalb möglich, dass jüngere Senioren fünf eigene Zähne mehr besitzen als noch vor 20 Jahren. Das ergab die 5. Deutsche Mundgesundheitsstudie, durchgeführt vom Institut der Deutschen Zahnärzte.

Eine Entfernung von erkrankten Zähnen ist häufig nicht mehr das Mittel der Wahl und wird von den Patienten immer weniger akzeptiert. In der Folge war die Entwicklung neuer Therapieansätze in der Endodontologie notwendig. Wir bei Kleinert+Kleinert von der Zahnarztpraxis in Zuffenhausen bedienen uns ausschließlich erstklassiger Instrumente und fortschrittlicher Behandlungsmethoden, um Ihre Zahngesundheit zu erhalten. Deshalb möchten wir unsere besondere Vorgehensweise bei endodontologischen Eingriffen bei Senioren gern etwas näher erläutern.

Entwicklung endodontologischer Konzepte für Senioren bei Kleinert+Kleinert

Der Klassiker der Endodontie ist die Wurzelkanalbehandlung, doch sie bedarf grundsätzlich einer präzisen Diagnose, insbesondere bei Senioren. Aufgrund von altersbedingten Veränderungen der Zahnpulpa, des Zahnmarks, kommt es häufig zu falschen, negativen Resultaten bei der Untersuchung. Deshalb wird zunächst ein Röntgenbild zur Sicherung des Befundes erstellt. Anhand dessen planen wir die weiteren Schritte der Behandlung. Im Zuge der Entwicklung des geeigneten Konzepts ist die innovative 3D-Röntgentechnik das beste Mittel, um einen Eingriff exakt zu planen und mögliche Komplikationen zu umgehen. So werden langwierige Nachbehandlungen effektiv vermieden und der Patient nicht über die Dauer der Therapie hinaus mit Terminen und Behandlungen belastet.

Die Behandlung durch unsere Zahnärzte in Zuffenhausen erfolgt zudem wenig invasiv und mit hochmodernen Geräten, wie zum Beispiel der elektronischen Längenmessung, Ultraschall und Laser. Um den Zustand des Patienten nicht unnötig zu belasten, wird die Therapie in so wenigen Sitzungen wie möglich durchgeführt. Zudem bewältigen wir in kurzer Zeit den Eingriff, indem wir uns sicherer und zeitsparender Verfahren bedienen.

Blog via E-Mail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um unsere News zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.